Archiv

Unser Termin-Archiv

Dieses Archiv listet alle vergangenen Termine.

Hier können Sie die Termine jeweils nach Jahr oder nach Büchern filtern.

Lesung und Workshop mit Urs Mannhart auf der Linguissima in Langenthal

Weiterführende Schulen in Langenthal beschäftigen sich auf der linguissima 2017 drei Tage lang mit Sprache. Einen Workshop bietet Autor  Urs Mannhart an. Er liest Geschichten, die in letzter Minute noch und mit singenden Bremsen um den Miststock biegen. Liest Texte, die schildern, weshalb Hühner die besseren Punks sind, weshalb Milch aufrahmt, Autos mit altem Frittieröl fahren und der Mond leise die Gräser aus dem Boden zieht. Zum Kursziel heißt es: Beste Unterhaltung

 

30.06.2017 | 20:00 Uhr |
ALTES PFANDHAUS, Kartäuserwall 20, Köln

Maren Kames bei Satelliten auf der Umlaufbahn in Köln

Das Kölner Lyrikfest Satelliten beginnt am Freitag mit der »Umlaufbahn 1«. Maren Kames’ (»Halb Taube halb Pfau«) Texte loten Räume aus: sprachliche, sinnliche, virtuelle – und setzen sich mit der Künstlerin Denise Winter im drei dimensionalen Raum fort. Jan Skudlarek  erfasst in scharfsinnigen Gedichten den Raum der Gegenwart – und I N T E R S T E L L A R 2 2 7 überträgt die Erfassung in Performance. Sonja vom Brocke erhielt für ihr Werk unter anderem den Förderpreis des Landes NRW — an diesem Abend unternimmt sie Klangexperimente mit Winkler | Reihse. Und Ron Winkler mischt Mystisches und Mediales, Laut und List – und ist gespannt, was Elektro Hafiz dazu mixt.

 

  1. Eintritt: 14,- € / 10,- € (ermäßigt) / 8,- € (Mitglieder)

 

Am Samstag liest Maren Kames aus ihrem Buch »Halb Taube halb Pfau«. Der Eintritt ist frei, allerdings muss man den auf diesem Flyer versteckten Ort vorher finden.

28.06.2017 | 20:00 Uhr |

Darup, Alter Hof Schoppmann

Deborah Feldman liest in Nottuln aus »Unorthodox«

Deborah Feldman liest aus ihrem Bestseller »Unorthodox«.

Karten für 14 Euro (VK) gibt es bei Dammann - Alles für ein schönes Zuhause, Nottuln, Daruper Straße (Telefon 02502-422) oder online unter: kunst-kultur-nottuln.de (Abendkasse 16 Euro)

26.06.2017 | 19:00 Uhr |

KörberForum – Kehrwieder 12, Kehrwieder 12, 20457 Hamburg

Exil-Autoren aus Syrien zu Gast in der Hamburger Körber-Stiftung

Die syrischen Schriftsteller Lina Atfah, Ramy Al-Asheq und Aref Hamza haben in Deutschland Zuflucht gefunden und berichten in ihren Texten vom »Wegsein« und »Hiersein«. Gemeinsam mit Claudia Kramatschek laden sie an diesem Abend dazu ein, ihre verlassene Heimat gemeinsam zu entdecken und die Neue einmal durch ihre Augen zu sehen.

  1. Veranstaltung in arabischer und deutscher Sprache, jeweils mit Übersetzung, im Rahmen der Hamburger Tage des Exils in Kooperation mit der Weichmann-Stiftung und dem Secession Verlag für Literatur.
  2. Anmeldung ab Montag, 12.06.2017 | 09.00 Uhr
24.06.2017 | 15:00 Uhr |

Vor und in der Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, 10557 Berlin

 

 

Lyrikmarkt in Berlin mit Secession-Autoren und dem Verlag

  1. Den traditionellen Abschluss des poesiefestival berlin bildet das poetische Treiben auf dem Lyrikmarkt. Zu den AutorInnen, die von 15 Uhr an im Buchengarten der Akademie für Künste lesen, gehört auch die syrisch-kurdische Dichterin Widad Nabi, deren Gedichte unter anderen in deutscher Überstezung im Band »Weg sein – hier sein« erschienen sind. Zu dieser Anthologie haben auch Lina Atfah und Ramy al-Asheq Texte beigesteuert. Beide sind von 17 Uhr  an im Besprechungsraum zu einem Gespräch des Aktionsbündnisses WIR MACHEN DAS unter dem Motto »Meet your neighbours« verabredet. Und der Secession Verlag selbst ist auch mit einem kleinen Büchertisch vor Ort...
  2. Der Eintritt ist frei.

 

24.06.2017 | 11:00 Uhr |

Literaturhaus Stuttgart, Breitscheidstraße 4, 70174 Stuttgart

Secession Veralg beim Wetterleuchten in Stuttgart

Die Tage sind lang und die Nächte kurz? Liegestühle ausgeklappt, Bücherkisten ausgepackt: Am 24.06.17 lädt das Stuttgarter Literaturhaus zum 2. WETTERLEUCHTEN ein, zum Sommermarkt der unabhängigen Verlage im Literaturhaus Stuttgart. Und wir sind dabei! »Noch vor der Sommerpause möchten wir dem literaturinteressierten Publikum wieder die Gelegenheit bieten, die Sommerlektürekiste zusammenzustellen und das literarische Wetterleuchten, den Widerschein der unabhängigen Verlage, vom Liegestuhl am Literaturhaus gleich mit an den Urlaubsstrand zu nehmen«, schreiben die Veranstalter in ihrer Ankündigung. Also, die Bücher eingepackt und mitgebracht (und hoffentlich nicht wieder mitgenommen).

  1. Außer Büchern gibt es auch noch ein internationales Literaturprogramm aus Prosa, Lyrik, Comics, über Messiemütter und Hochstaplerväter, Reisen und Emigration, Ekstase und Ruhe, um eine Powerpointpräsentation wider den Tabakmissbrauch, einen Buchbinde-Workshop und ein Verlagsquiz, eine Dorfhochzeit auf der Schwäbischen Alb sowie ein Kinderprogramm. Am Pool unter Palmen finden Sie Liegestühle zum Lesen, kühle Getränke gibt es an der Bar, und Herr Kächele bringt mit seinem Fahrrad echte schwäbische Maultaschen vorbei. Wer will denn da zu Hause bleiben?

 

  1. Unterstützt wird das Ganze vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Stuttgart, der Péter Horváth-Stiftung, der Stadt Stuttgart sowie dem Wirtschaftsclub im Literaturhaus e.V. und dem Schweizerischen Generalkonsulat.
  1. Eintritt: 5 Euro / Mitglieder, Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre frei
23.06.2017 | 20:00 Uhr |

Buchhandlung Lüders, Heussweg 33, 20255 Hamburg

Deborah Feldman liest bei Lüders in Hamburg

Bestsellerautorin Deborah Feldman liest in der Hamburger Buchhandlung Lüders aus ihrem neuen Titel »Überbitten«. Moderation: Christian Ruzicska.

21.06.2017 | 20:00 Uhr |

Kaufleuten, Pelikanplatz 1, Zürich 

Deborah Feldman stellt »Überbitten« im Kaufleuten Zürich vor

Deborah Feldman landete mit ihrem Enthüllungsbuch »Unorthodox« einen grossen Coup - Millionen lasen die Geschichte der jungen Chassidin und ihrer Befreiung aus den Fesseln religiöser Extremisten. Nun legt sie mit »Überbitten« einen neuen Roman vor, der die Versöhnung der Frau in der freien Welt mit ihrer religiösen Vergangenheit beschreibt. 

 


  1. Moderation: Brigitta Rotach vom »Haus der Religionen – Dialog der Kulturen« in Basel


Eintritt CHF 25 (erm. 15)

17.06.2017 | 14:00 Uhr |

Widad Nabi und Maren Kames im Museum Charlottenburg-Wilmersdorf in der Villa Oppenheim

 

Auch in diesem Jahr ist das Haus für Poesie im Rahmen des 18. Poesiefestivals 2017 zu Gast in der Villa Oppenheim. Neben Nico Bleutge, Richard Petraß, Tzveta Sofronieva und Tom Schulz lesen auch die beden Secession-Autorinnen Maren Kames und Widad Nabi. Kames wurde für ihren Band »Halb Taube halb Pfau« der Düsseldorfer Lyrikdebütpreis zuerkannt. Nabi gehört zu den AutorInnen der Anthologie »Weg sein – hier sein«, in der Exil-Schriftsteller aus Syrien, dem Jemen und Iran vertreten sind. Die Lesung wird moderiert von Jutta Büchter.

 

17.06.2017 | 14:00 Uhr |

Vor dem Gotischen Haus, Breite Straße 32, 13597 Berlin-Spandau

Vincenz Kokot liest beim 18. Poesiefestivals in Spandau

Poets' Corner bringt im Rahmen des 18. Poesiefestivals in Berlin Gedichte in die ganze Stadt. Verteilt über einen Tag und unterstützt von den Bezirken lesen und performen in Berlin lebende Lyrikerinnen und Lyriker ihre Werke in Bibliotheken, Galerien, Museen und Kulturzentren: überall, wo es für Poesie Raum gibt und sie auf die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadtteile trifft.

  1. Unser Autor Vincenz Kokot liest gemeinsam mit Tom Bresemann, Alexander Delphinov, Jan Skudlarek, Kinga Tóth und Erica Zíngano in Spandau

Vor dem Gotischen Haus, Breite Straße 32, 13597 Berlin. Bei schlechtem Wetter drinnen U Altstadt Spandau.

  1. Moderation: Patrick Hutsch, Eintritt frei