Unser Termin-Archiv

Dieses Archiv listet alle vergangenen Termine.

Hier können Sie jeweils nach Autoren und Bücher, sowie nach Jahr des Termines filtern.
Alle Jahr Bücher Autoren
14.06.2017  | 22:00 Uhr | Alte Münze, Molkenmarkt 2, 10179 Berlin

Maren Kames ist zu Gast beim Performing Arts Festival Berlin

Maren Kames präsentiert ihre Lesung und Soundperformance zu »Halb Taube halb Pfau« im Rahmen des Performing Arts Festivals in Berlin.Die Autorin hat mit "Halb Taube Halb Pfau" ein Buch geschaffen, das sich selbstbewusst weigert, zu entscheiden, was es sein will. Es ist ein Lyrikband. Es ist eine Erzählung. Es ist auch noch ein Hörspiel. Es ist ein Ausstellungsstück. Es ist eine Ansammlung digitaler Codes. Es schwappt manchmal in den White Cube.Worum geht es? Die Landschaft ist verschneit und unwägbar, dennoch sollen die Figuren in diesem 'ausufernden Weiß' eine Vermessung vornehmen. Erinnerungen an die Kindheit, geologische Beobachtungen und Behauptungen, Schilderungen einer intimen Beziehung durchdringen sich, Motive, Szenen und Sätze werden wiederholt, variiert, in immer neue Konstellationen gebracht.Fürs Performing Arts Festival öffnet die Autorin ihr silbern schimmerndes Buch und zaubert – mit Soundflächen, ihrer eigenen Stimme und denen anderer.
  1. Eintritt frei

27.07.2017 bis 28.07.2017 | lcb, Am Sandwerder 5, 14109 Berlin

Maren Kames bei Babelsprech im lcb am Berliner Wannsee

  1. Die Lyrik ist tot, es lebe die Lyrik – Babelsprech.International im LCB
  1. Am 27. und 28. Juli 2017 findet im LCB das Sommerfest »Babelsprech.International« statt. In Villa und Garten treffen sich internationale Dichter*innen zu der Konferenz »Lyrik im Grenzgebiet«, die sich mit Lyrik an den Grenzen zu anderen Kunstformen und gesellschaftlichen Feldern befasst. Dabei sind 23 Autor*innen aus mindestens sieben Ländern, darunter Maren Kames (Deutschland), Marina Skalova (Schweiz), Thomas Havlik (Österreich), Rike Scheffler (Deutschland), Anna Ospelt (Liechtenstein) und Tibor Hrs Pandur (Slowenien). »Babelsprech.International« verfolgt das Ziel, junge deutschsprachige und internationale Poesie zu vernetzen und die öffentliche Wahrnehmung von Lyrik als einer Kunstund Reflexionsform zu festigen.
»Babelsprech.International« ist ein Projekt des Literarischen Colloquiums Berlin in Kooperation mit dem Literaturhaus Wien und dem Literaturhaus Basel sowie als internationale Partner I.D.I.O.T. Slowenien und Meridian Czernovitz Ukraine.
  1. Es wird gefördert von der Kulturstiftung des Bundes, dem Bundeskanzleramt Österreich, Abteilung Kultur, ProHelvetia und der Kulturstiftung Liechtenstein.
Mehr unter www.babelsprech.org
17.06.2017  | 14:00 Uhr | Vor dem Gotischen Haus, Breite Straße 32, 13597 Berlin-Spandau

Vincenz Kokot liest beim 18. Poesiefestivals in Spandau

Poets' Corner bringt im Rahmen des 18. Poesiefestivals in Berlin Gedichte in die ganze Stadt. Verteilt über einen Tag und unterstützt von den Bezirken lesen und performen in Berlin lebende Lyrikerinnen und Lyriker ihre Werke in Bibliotheken, Galerien, Museen und Kulturzentren: überall, wo es für Poesie Raum gibt und sie auf die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadtteile trifft.
  1. Unser Autor Vincenz Kokot liest gemeinsam mit Tom Bresemann, Alexander Delphinov, Jan Skudlarek, Kinga Tóth und Erica Zíngano in Spandau
Vor dem Gotischen Haus, Breite Straße 32, 13597 Berlin. Bei schlechtem Wetter drinnen U Altstadt Spandau.
  1. Moderation: Patrick Hutsch, Eintritt frei