Unser Termin-Archiv

Dieses Archiv listet alle vergangenen Termine.

Hier können Sie jeweils nach Autoren und Bücher, sowie nach Jahr des Termines filtern.
Alle Jahr Bücher Autoren
28.09.2017  | 20:00 Uhr | OSIANDER Konstanz, Rosgartenstraße 29

Deborah Feldman liest bei Osiander in Konstanz aus »Überbitten«

Deborah Feldman stellt ihr neues Buch »Überbitten« bei Osiander in Konstanz vor.
  1. Eintritt 10 € (OSIANDER-Karte und Studierende8 €)

01.10.2017  | 20:00 Uhr | Kaufleuten, Pelikanplatz, 8001 Zürich 

Lesereise Manal al-Sharif (1) Zürich

Als Manal al-Sharif sich im Jahr 2011 trotz des Fahrverbots für Frauen in Saudi-Arabien ans Steuer setzte und ein Video davon auf Youtube veröffentlichte, steckten die vom Arabischen Frühling verunsicherten Behörden die Computerexpertin ins Gefängnis. Neun Tage saß Manal al-Sharif in einer dreckigen, engen Zelle zusammen mit anderen Frauen, dann befreite sie ein von Hillary Clinton angeführter weltweiter Proteststurm.

In »Losfahren« berichtet Manal al-Sharif von ihrem Aufstand im Auto und sie schildert offen und eindringlich ihre Jugend, in der sie – wie viele andere ihrer Generation – auf dem Weg war, eine radikale Muslimin zu werden. Ihre Ausbildung, die alltägliche Gängelung durch die Männergesellschaft und ihre Auslandsaufenthalte machten sie zu einer der bekanntesten Frauenrechtlerinnen der arabischen Welt. Das Time Magazine zählte sie zu den 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt, das World Freedom Forum verlieh ihr den Vaclav Havel Preis. Ihre aufregende Lebensgeschichte ist beides, ein Dokument der Unterdrückung und der Befreiung.
Die deutschen Textpassagen liest Ariela Sarbacher.

Moderation: Antonia Moser, Redaktion Religion SRF. Das Gespräch mit der Autorin findet auf Englisch statt.

Eintritt: 15 - 75 CHF

Veranstalter: Kaufleuten Literatur mit freundlicher Unterstützung der Zürcher Kantonalbank


02.10.2017  | 19:30 Uhr | Deutsches Theater, Schumannstraße 13 A, 10117 Berlin, Saal

Lesereise Manal al-Sharif (2) Berlin

Als Manal al-Sharif sich im Jahr 2011 trotz des Fahrverbots für Frauen in Saudi-Arabien ans Steuer setzte und ein Video davon auf Youtube veröffentlichte, steckten die vom Arabischen Frühling verunsicherten Behörden die Computerexpertin ins Gefängnis. Neun Tage saß Manal al-Sharif in einer dreckigen, engen Zelle zusammen mit anderen Frauen, dann befreite sie ein von Hillary Clinton angeführter weltweiter Proteststurm.

In »Losfahren« berichtet Manal al-Sharif von ihrem Aufstand im Auto und sie schildert offen und eindringlich ihre Jugend, in der sie – wie viele andere ihrer Generation – auf dem Weg war, eine radikale Muslimin zu werden. Ihre Ausbildung, die alltägliche Gängelung durch die Männergesellschaft und ihre Auslandsaufenthalte machten sie zu einer der bekanntesten Frauenrechtlerinnen der arabischen Welt. Das Time Magazine zählte sie zu den 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt, das World Freedom Forum verlieh ihr den Vaclav Havel Preis. Ihre aufregende Lebensgeschichte ist beides, ein Dokument der Unterdrückung und der Befreiung.
Moderation: Hatice Akyün

Deutsch/Englisch