Unser Termin-Archiv

Dieses Archiv listet alle vergangenen Termine.

Hier können Sie jeweils nach Autoren und Bücher, sowie nach Jahr des Termines filtern.
Alle Jahr Bücher Autoren
05.12.2017  | 19:00 Uhr | KörberForum, Kehrwieder 12, 20457 Hamburg

Deborah Feldman zu Gast bei der Körber-Stiftung in Hamburg

Die jüdische Satmar-Gemeinde in Williamsburg in der Metropole New York gilt als ultraorthodox. Deborah Feldman bricht mit 23 Jahren aus dieser strenggläubigen Gemeinschaft aus. Befreit von Enge und religiösen Verhaltensvorschriften, beginnt die heute 31-Jährige ein neues Leben in Berlin. Ihre autobiografische Erzählung »Unorthodox« erscheint 2012, erreicht schlagartig eine Millionenauflage und kommt 2016 auch auf den deutschen Markt. Mit ihrem Übersetzer und Verleger Christian Ruzicska vom Secession Verlag spricht die Autorin über ihr aktuelles Buch »Überbitten«, über ihr altes und neues Leben, über Sprache, Fremdsein und Freiheit.
  1. Anmeldungen sind vom 21.11. an unter dieser Internetadresse möglich.

10.11.2017  | 17:00 Uhr | Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17

Maren Kames und Denise Winter: Sehen Sie ein Luftbild. Poesie im Raum – Apéro und Vernissage

»Der Text wollte immer schon in den Raum«, sagt Maren Kames über ihr multimediales Debüt »Halb Taube Halb Pfau«. Sie hat es bereits in den Loop eines akustischen White Cube überführt, als Sound-Performance inszeniert und als begehbaren Sprachraum realisiert – in Freiburg erfindet sie es noch einmal neu. Im Buch heißt es: »Also machen wir eine Ausstellung. Wir bieten das alles an hier. Das ist der Ausverkauf das ist der Tauschhandel das ist der Deal. Das können Sie alles haben und mitnehmen.«
  1. Einführung zur Ausstellungseröffnung: Julia Galandi-Pascual, Kunstraum Alexander Bürkle
  2. Eintritt frei
  3. Die Ausstellung ist bereits ab 15 Uhr geöffnet sowie am Sonntag,12.11.2017, 13–18 Uhr, Sonntag, 26.11.2017, 17–20 Uhr und Sonntag, 10.12.2017, 13–18 Uhr.

10.11.2017  | 18:00 Uhr | Literaturhaus Freiburg, Bertoldstr. 17

Fatma Aydemir / Maren Kames Debüts im Dialog

Mit Fatma Aydemirs Roman „Ellbogen“ (Hanser, 2017) und Maren Kames’ Lyrikband „Halb Taube Halb Pfau“ (Secession, 2016) treffen zwei der aufregendsten Debüts des letzten Jahres aufeinander. Rasant getaktet, klug komponiert, getragen von einem feinen Sensorium und Genauigkeit in der Sprache. Ins Gespräch mit diesen eigenwilligen und unbedingt entdeckenswerten Stimmen kommt Frederik Skorzinski: über das schreibende Ich, die Durchlässigkeit von Texten, die Poesie des Regelbruchs.
  1. Eintritt: 5 Euro