Unser Termin-Archiv

Dieses Archiv listet alle vergangenen Termine.

Hier können Sie jeweils nach Autoren und Bücher, sowie nach Jahr des Termines filtern.
Alle Jahr Bücher Autoren
15.03.2018  | 19:00 Uhr | Deutsches Literaturinstitut Leipzig (DLL), Wächterstraße 34, 04107 Leipzig

Diskussion über das Verhältnis von Schriftstellern zu Literaturzeitschriften heute mit Maren Kames

Am Anfang der meisten schriftstellerischen Laufbahnen stehen Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften. Viele publizieren auch nach dem ersten Buch in Periodika: Seien es Romanauszüge, Gedichtzyklen oder Essays. Und schließlich haben nicht wenige Autoren selbst Erfahrung als Zeitschriftenmacher. Wie ist das Verhältnis von Schriftstellern zu Zeitschriften? Welche Erfahrungen machten sie in ihrer Laufbahn mit ungefragten Einsendungen? Welchen Text schickten sie an welches Heft? Es diskutieren die Schriftstellerin Maren Kames (»Halb Taube halb Pfau«), für zwei Jahre Mitherausgebern der „Bella Triste“, die Leipziger Lyrikerin und Autorin Anja Kampmann und Ulf Stolterfoht, Dichter, Übersetzer und Verleger der Brueterich Press. Moderiert wird das Gespräch von Mathias Zeiske von der Leipziger "Edit".
17.03.2018  | 19:00 Uhr | Clownmuseum - Dipeto's Welt der Clowns e.V., Breite Straße 22, 04317, Leipzig

Leipzig liest: Sabine Scholl stellt »Das Gesetz des Dschungels« vor

In ihrem neuen Roman folgt Sabine Scholl Spuren von Österreich über London bis nach Sri Lanka. Wie Strandgut sammelt sie Geschichten und Geschichte der von Kolonialismus, Krisen und Kriegen geprägten Insel im Indischen Ozean, zieht feine Linien von Gestern zu Heute, von Hier nach Dort, vom Fremden zum Bekannten.Sabine Scholl entdeckt in ihrem großartig recherchierten Roman die Nachwirkungen des historischen Kolonialismus und hält ein Brennglas über jene Stellen, wo er sich heute beinahe noch wie gestern manifestiert. Aus gefundener Geschichte und erlebten Geschichten entsteht ein prächtiges Panorama von Fremde, Fremdheit und der Sehnsucht, sie zu überwinden.
  1. Moderation: Alexander Weidel
  2. Eintritt frei

14.04.2018  | 15:30 Uhr | Große Kunstschau Worpswede, Lindenallee 5, 27726 Worpswede

Christian Uetz mit »Engel der Illusion« in Worpswede - die Deutschlandpremiere

Leseperformance auf der Bühne im Altbau der Großen Kunstschau. Gespräch zwischen Jörg van den Berg & Christian Uetz
  1. Im Rahmen der Ausstellung »Peter-Jörg Splettstößer: Fenster, Flecken und Das Jüngste Gericht« lädt der neue Leiter der Großen Kunstschau Jörg van den Berg erstmals in Worpswede zu seiner Gesprächsreihe »talk&show« ein, die er seit 2004 an unterschiedlichen Orten mit jeweils wechselnden Gästen aus Kultur und Wissenschaft führt: Ein Gast, ein Werk, ein Gespräch. Die Länge der Veranstaltung ergibt sich aus der Intensität des Diskurses zwischen den beiden Gesprächspartnern und dem Publikum.
  1. »Wer Christian Uetz je bei einer seiner auswendig zelebrierten Lesungen gesehen hat, ahnt, was Nietzsche mit seinem Diktum, man müsse mit der Sprache zu tanzen verstehen, gemeint haben könnte.« (Neue Zürcher Zeitung)
  1. Eintritt: im Museumstickett enthalten