Interne Anzeige des Zitates: Levi in Jüdischer Allgemeinen

Zitat:

""

Quelle: Der Nachwort-Essay der versierten Italienkennerin Maike Albath zeigt, wie man solch einem Jahrhundertleben gerecht werden kann: in der konzisen Beschreibung einer komplexen Zeitzeugen- und Schriftstellerexistenz, die Widersprüche nicht glattbügelt und auch jenen süßlichen »hohen Ton« meidet, der dem mild-ironischen Primo Levi ebenfalls stets zuwider war.
Zum Buch: Ich, der ich zu Euch spreche
Erscheinungstermin: Fri, 04/21/2017 (All day)

Interne Anzeige des Termins: Weiterschreiben Auftakt

Bezeichnung:
Auftaktveranstaltung zu Weiterschreiben für AutorInnen aus Krisengebieten

Ort: Baynetna, die arabische Bibliothek, Stresemannstraße 95/97, 10969 Berlin, 16. Stock
Uhrzeit: 19:30
Datum von: 18.05.2017
Datum bis: 18.05.2017

Beschreibung:
Auftaktveranstaltung „Weiter Schreiben. Und das ist erst der Anfang" Mit: Galal Alahmadi, Ramy Al-Asheq, Lina Atfah, Annett Gröschner, Svenja Leiber, Ulla Lenze und Annika Reich Moderation: Ines Kappert Anmeldung: kontakt[at]weiterschreiben.jetzt Eine Anmeldung ist aufgrund von Sicherheitsbestimmungen unbedingt notwendig.

Interne Anzeige des Termins: Mannhart auf der Linguissima

Bezeichnung:
Lesung und Workshop mit Urs Mannhart auf der Linguissima in Langenthal

Ort: Aula West Berufsfachschule Langenthal
Uhrzeit: 15:00
Datum von: 04.07.2017
Datum bis: 04.07.2017

Beschreibung:
Weiterführende Schulen in Langenthal beschäftigen sich auf der linguissima 2017 drei Tage lang mit Sprache. Einen Workshop bietet Autor  Urs Mannhart an. Er liest Geschichten, die in letzter Minute noch und mit singenden Bremsen um den Miststock biegen. Liest Texte, die schildern, weshalb Hühner die besseren Punks sind, weshalb Milch aufrahmt, Autos mit altem Frittieröl fahren und der Mond leise die Gräser aus dem Boden zieht. Zum Kursziel heißt es: Beste Unterhaltung 

Interne Anzeige des Termins: Mannhart im Garten des Kinderhauses Winterthur

Bezeichnung:
Urs Mannhart und Anna Pieger lesen in Winterthur

Ort: Garten des Kinderhauses Winterthur, Trollstr. 33, 8400 Winterthur
Uhrzeit: 19:30
Datum von: 25.08.2017
Datum bis: 25.08.2017

Beschreibung:
lauschig und launenhaft – Geschichten mit Widerhaken: Urs Mannhart und Anna Pieger haben sich bei der Literaturplattform «double» von Migros Kulturprozent kennengelernt und, als Mentor und Autorin, gemeinsam am Romanprojekt von Anna Pieger über eine Männerfreundschaft gearbeitet. Über diese Zusammenarbeit, das Schreiben und Überarbeiten werden die beiden bei lauschig reden.Die Lesung, umrahmt von der Jazzsängerin Elina Duni, findet im Garten des Kinderhauses Winterthur statt. Es moderiert die Autorin Nora Zukker.

  1. Tickets: 25/20 CHF

Interne Anzeige des Zitates: NZZ zu Levi

Zitat:

""

Quelle: Der Leser spürt von Levis erster Antwort an: Hier unternimmt es einer, unter Aufbietung sämtlicher geistigen Kräfte Bilanz zu ziehen, Schlussbilanz. Alles freie Fabulieren ist tabu. Was zählt, ist allein das Sich-zu-eigen-Machen des gelebten Lebens dadurch, dass man es erinnert. Erzählen heisst fassen, was gewesen ist.
Zum Buch: Ich, der ich zu Euch spreche
Erscheinungstermin: Tue, 05/09/2017 (All day)

Interne Anzeige des Zitates: Kratzert im Falter

Zitat:

""

Quelle: »Wir sind Kinder« entwirft eine Welt, die unserer Gegenwart sehr ähnlich sieht. Sie ist geprägt von Chaos, fragilen und schwer durchschaubaren Beziehungen sowie – nicht nur im Netz – höchst unklaren Identitäten. Damit das Ganze nicht zu verkopft wird, erzählt dieser angenehm schnörkellos geschriebene Roman auch eine schöne Geschichte von Liebe, Freundschaft, Verschwörung und Verrat.
Zum Buch: Wir sind Kinder
Erscheinungstermin: Fri, 05/05/2017 (All day)

Interne Anzeige des Zitates: eks zur Anthologie

Zitat:

""

Quelle: Das Buch ermöglicht den Leserinnen und Lesern aktuelle Einblicke in das Leben der Flüchtlinge aus literarischer Sicht. Für alle Bibliotheken äußerst empfehlenswert.
Zum Buch: Weg sein – hier sein
Erscheinungstermin: Tue, 04/25/2017 (All day)

Interne Anzeige des Zitates: Hanimann zu Ein Gott ein Tier

Zitat:

""

Quelle: Zahlreich sind die Romane heute, die finster in den aktuellen Gewalt- und Kriegssituationen herumstochern. Im Unterschied zu vielen von ihnen verweigert sich Ferrari der Faszination des Grauens. Er spannt einen weiten Deutungshorizont über die Handlung, ohne dabei den Tücken des Thesen- oder des Aktualitätsromans zu erliegen.
Zum Buch: Ein Gott ein Tier
Erscheinungstermin: Mon, 04/24/2017 (All day)

Interne Anzeige des Zitates: Kames in Kieler Nachrichten

Zitat:

""

Quelle: Eine faszinierende Textcollage.
Zum Buch: Halb Taube Halb Pfau
Erscheinungstermin: Fri, 04/21/2017 (All day)

Interne Anzeige des Termins: Theater nach Lina Atfah in Dortmund, Witten, Lünen und Selm

Bezeichnung:
Theater Dortmund spielt Lina Atfah

Ort: Auslandsgesellschaft, Intercultural Academy, 44147 Dortmund, Steinstr. 48
Uhrzeit: 20:00
Datum von: 30.05.2017
Datum bis: 30.05.2017

Beschreibung:

  1. „Fluchtpunkt“ ist eine Reise. Ein Theaterabend zwischen Wachen und Träumen, zwischen persönlichen Erlebnissen und überpersönlichen Eindrücken. Eine Gruppe von Flüchtigen trifft sich an einem mysteriösen Ort in der Wüste, einem überzeitlichen Treffpunkt der Kulturen. Jeder scheint für sich allein, und doch gibt es gemeinsame Erfahrungen, Erinnerungen, Verluste und Neuanfänge. Und immer dann, wenn man sich am verlorensten fühlt, ist doch Hilfe nah... Wie ein roter Faden zieht sich der Text der syrischen Dichterin Lina Atfah „Am Rande der Rettung“, der auf deutsch und arabisch vorgetragen wird, durch diese Aufführung. Ein Abend voller Rhythmen und Klänge, Lieder und Düfte und immer wieder persönlichen Texten der Spielerinnen und Spieler, die doch Figuren geworden sind in einer fremden Welt...
  1. Eine Besonderheit der Aufführung ist die auch in der Zahl gleich berechtigte Durchmischung des Ensembles mit Menschen mit aktuellem Fluchthintergrund aus Eritrea, Irak und Syrien mit Menschen, die hier geboren sind oder, in einem Falle, aus anderen Gründen hierher migriert.
  1. Mit: Darbas Darbas, Abraham Fekadu, Yakob Kibreab, Dilwar Khudeeda, Peter Knirsch, Maura Rosati, Ingrid Rüping, Birgitt Schuster, Thomas Stukenberg, Abdul Aziz Wakah.
  1. Leitung: Susanne Hocke und Jürgen Larys, artENSEMBLE THEATER.
  1. Termine:
  1. 30.05.2017, 20:00 Uhr, Premiere, Dietrich-Keuning-Haus Dortmund, Eintritt frei
  1. 31.05.2017, 20:00 Uhr, WERK°STADT Witten
  1. 01.06.2017, 20:00 Uhr, Heinz-Hilpert-Theater Lünen(Stidio)
02.06.2017, 20:00 Uhr, Bürgerhaus Selm