Interne Anzeige des Zitates: Deutschlandfunk Wüllenkemper

Zitat:

""

Quelle: Manal al-Sharif ist die Stimme einer verdeckten weiblichen Revolution, die längst begonnen hat.
Zum Buch: Losfahren
Erscheinungstermin: Tue, 10/03/2017 (All day)

Interne Anzeige des Zitates: Losfahren in der Lesart

Zitat:

""

Quelle: »In ihrem hochspannenden Buch "Losfahren" schildert die Aktivistin nicht nur ihren Kampf für das Recht der Frauen, Auto zu fahren. Vielmehr zeigt sie anhand ihrer eigenen Biografie die allgemeine Ungleichbehandlung der Frau in diesem salafistisch geprägten Staat auf. Wie Frauen und Männer durch getrennte Eingänge in die Wohnhäuser gehen, wie die Frauen zur Vollverschleierung genötigt werden. Wie Frauen sexuell belästigt und von ihren Männern geschlagen werden. (...) Man kommt beim Lesen von "Losfahren" nicht mehr aus dem Staunen heraus.«
Zum Buch: Losfahren
Erscheinungstermin: Wed, 10/04/2017 (All day)

Interne Anzeige des Zitates: Ich Komme in Dklutur

Zitat:

""

Quelle: Ich komme‹ ist ein psychologisch eindringlich geschriebener, fesselnder Roman. Die mitunter komplizierten, ironisch grundierten Sätze hat Christian Ruzicska treffsicher ins Deutsche übersetzt.
Zum Buch: Ich komme
Erscheinungstermin: Mon, 10/02/2017 (All day)

Interne Anzeige des Zitates: Losfahren in RND

Zitat:

""

Quelle: »Losfahren«, so hat sie auch ihre Autobiografie genannt. (...) Sie ist zugleich das Porträt einer Gesellschaft geworden, die sonst verborgen bleibt hinter dichten Vorhängen, die Saudis vor ihre Fenster zu hängen pflegen.
Zum Buch: Losfahren
Erscheinungstermin:

Interne Anzeige des Zitates: Losfahren in Nürnberger Nachrichten

Zitat:

""

Quelle: Al-Sharif schreibt weder weder wehmütig noch kämpferisch. Sie schildert in klarer Sprache das Leben in einem despotischen System, das vor allem Frauen Gleichberechtigung und grundlegende Menschenrechte verweigert und zugleich durch seinen Reichtum Einfluss in der globalen Welt ausübt.
Zum Buch: Losfahren
Erscheinungstermin: Thu, 09/28/2017 (All day)

Interne Anzeige des Termins: Uetz beim Psychoanalytischen Kongress in Zürich

Bezeichnung:
Christian Uetz mit einer Performance beim Psychoanalyse-Kongress in Zürich

Ort: Kulturhaus Helferei, Kirchgasse 13, 8001 Zürich
Uhrzeit: 22:00
Datum von: 10.11.2017
Datum bis: 10.11.2017

Beschreibung:
Vor allem in seinem neuesten Roman »Es passierte« hat sich Christian Uetz mit der Verbindung von Sex, Religion und Gewalt auseinandergesetzt. Wenn sich im November in Zürich Analytiker mit den Nachbardisziplinen zusammensetzen wollen, um die »Frage der Gewalt« zu besprechen, wird Uetz eine seiner legendären Performances zum Thema unter dem Titel »Göttliche Illusion« beisteuern. 

Interne Anzeige des Termins: Christian Uetz liest in Friedrichshafen

Bezeichnung:
Christian Uetz liest beim Literaturherbst in Friedrichshafen

Ort: Friedrichshafen, Kiesel im K 42
Uhrzeit: 19:30
Datum von: 18.11.2017
Datum bis: 18.11.2017

Beschreibung:

  1. Christian Uetz kommt zum Literaturherbst nach Friedrichshafen. Seine Auftritte sind legendär. Wie ein langgezogener Blitz schleudert Uetz siene dabei buchstäblich leibgewordenene Worte auswendig in die Gegenwart des Anderen, des Fehlenden, des Göttlichen. "Der Rausch erfasst uns, trägt uns wie eine Welle ins Offene. Und dieses Offene ist nichts anderes als die Liebe. Und deren Unmöglichkeit" (Stefan Zweifel im Essay zum Hörbuch "Pure Poesie").
  1. Eintritt: 5 Euro an der Abendkasse
Veranstalter: artsprogram der Zeppelin Universität

Interne Anzeige des Termins: al-Sharif in Bonn

Bezeichnung:
Lesereise Manal al-Sharif (9) Bonn

Ort: Emmaus-Kirche, Borsigallee 23-25, 53125 Bonn 
Uhrzeit: 19:30
Datum von: 10.10.2017
Datum bis: 10.10.2017

Beschreibung:
 Auch ohne Gesetz oder religiöse Begründung ist es Frauen in Saudi-Arabien verboten, Auto zu fahren. In einer Gesellschaft, in der sie für alle wichtigen Lebensentscheidungen einen männlichen Vormund brauchen, hat Manal al-Sharif dieses Vormundschaftssystem herausgefordert: Sie setzte sich selbst ans Steuer, ließ sich dabei filmen und stellte das Dokument ins Internet. Neun Tage saß sie dafür im Gefängnis, bis Saudi-Arabien die weltweiten Proteste ernst nahm und sie gegen Auflagen frei ließ. "Losfahren" erzählt von diesem Aufstand im Auto, beschreibt dabei die Widersprüchlichkeit dieses in wenigen Jahrzehnten zu immensem Reichtum gelangten Landes und gibt zugleich tiefe Einblicke in den streng geregelten Alltag einer saudischen Familie.

  1. Manal al-Sharif ist IT-Sicherheitsexpertin und Gründerin von »women2drive«, erhielt zahlreiche Auszeichnungen für ihr Engagement für Frauenrechte und wird vom TIME MAGAZINE zu den 100 einflussreichsten Menschen der Welt gezählt. Seit Frühjahr 2017 lebt sie mit ihrer Familie in Sydney.
  1. Lesung und Gespräch in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Goethe & Hafis.
  1. Karten:10 €/ 8 €
Reservierung: Goethe & Hafis Buchhandlung und Verlag, Borsigallee 26, 53125 Bonn, Tel. +49 (0)228-9250323, Fax +49 (0)228-9250328, goethehafis@t-online.de  

Interne Anzeige des Termins: al-Sharif in Wien

Bezeichnung:
Lesereise Manal al-Sharif (8) Wien

Ort: Hauptbücherei am Gürtel, 1070 Wien, Urban-Loritz-Platz 2a
Uhrzeit: 19:00
Datum von: 09.10.2017
Datum bis: 09.10.2017

Beschreibung:
Auch ohne Gesetz oder religiöse Begründung ist es Frauen in Saudi-Arabien verboten, Auto zu fahren. In einer Gesellschaft, in der sie für alle wichtigen Lebensentscheidungen einen männlichen Vormund brauchen, hat Manal al-Sharif dieses Vormundschaftssystem herausgefordert: Sie setzte sich selbst ans Steuer, ließ sich dabei filmen und stellte das Dokument ins Internet. Neun Tage saß sie dafür im Gefängnis, bis Saudi-Arabien die weltweiten Proteste ernst nahm und sie gegen Auflagen frei ließ. "Losfahren" erzählt von diesem Aufstand im Auto, beschreibt dabei die Widersprüchlichkeit dieses in wenigen Jahrzehnten zu immensem Reichtum gelangten Landes und gibt zugleich tiefe Einblicke in den streng geregelten Alltag einer saudischen Familie. Manal al-Sharif ist IT-Sicherheitsexpertin und Gründerin von »women2drive«, erhielt zahlreiche Auszeichnungen für ihr Engagement für Frauenrechte und wird vom TIME MAGAZINE zu den 100 einflussreichsten Menschen der Welt gezählt. Seit Frühjahr 2017 lebt sie mit ihrer Familie in Sydney.

  1. Lesung und Gespräch in englischer Sprache
  1. Moderation: Gudrun Harrer
Lesung des deutschen Textes: Barbara Braun 

Interne Anzeige des Termins: Al-Sharif in Hamburg

Bezeichnung:
Lesereise Manal al-Sharif (6) Hamburg

Ort: Laeiszhalle Hamburg, Studio E  Johannes-Brahms-Platz, 20355 Hamburg
Uhrzeit: 19:30
Datum von: 07.10.2017
Datum bis: 07.10.2017

Beschreibung:
Als letztes Land der Erde verbietet Saudi-Arabien den Frauen, die in dieser Gesellschaft weitgehend rechtlos sind, das Autofahren. Die Computerexpertin war es leid, ihren kleinen Bruder bitten zu müssen, sie zu einem Geschäftstermin zu fahren. Sie setzte sich selbst ans Steuer und veröffentlichte einen Film darüber im Internet. Neun Tage saß sie dafür im Gefängnis, ein weltweiter Proteststurm sorgte für ihre Entlassung.

  1. „Losfahren“ ist der persönliche Bericht Manal al-Sharifs über die Strukturen und den streng geregelten Alltag der saudischen Gesellschaft. Eindringlich schildert sie ihre Kindheit und Jugend, in der sie auf dem Weg war, eine radikale Muslima zu werden. Trotz bester Schulnoten wird sie verprügelt, um ihren Platz an der Uni muss sie kämpfen. Bei der Ölfirma Aramco arbeitet sie gemeinsam mit Männern und wird als Flittchen beschimpft. Nach den Anschlägen des 9. September 2001 wendet sie sich endgültig vom Salafismus ab. Heute gilt Manal al-Sharif als eine der wichtigsten Vorkämpferinnen für Frauenrechte in der islamischen Welt.
 
  1. Buchvorstellung und Gespräch mit Moderatorin Katja Weise (NDR) und Manal al-Sharif (Englisch/Deutsch)
  1. In Kooperation mit der Buchhandlung Lesesaal
Eintritt 12€, Karten nur in der Buchhandlung Lesesaal, Lappenbergsallee 36, 20257 Hamburg, Telefon 040 - 44 46 57 37, kontakt@lesesaal-hamburg.de oder an der Abendkasse