Interne Anzeige des Zitates: Ich komme auf dem Blog foejetong

Zitat:

""

Quelle: „Ich komme“ ist erschütternd und ein markerfüllender Schrei – schwingt aber in keinster Weise mit der Moralkeule. (...) Ein großartig, wie ebenso merkwürdiger Roman. Ein Muss, ein Muss, ein Muss.
Zum Buch: Ich komme
Erscheinungstermin: Sat, 12/16/2017 (All day)

Interne Anzeige des Zitates: Ich komme im Literaturclub

Zitat:

""

Quelle: Stephanie Japp: »Ein wunderbares Buch, weil es geschrieben ist ohne Sicherheitsnetz, es geht viele Risiken ein, ist unglaublich lebendig.« Milo Rau: »Unglaublich prall, unglaublich barock«. Thomas Strässer: »Endlich mal ein Text, der nicht so geglättet ist und sich in freiwilliger Enthaltsamkeit übt, ein tolles Buch (...) ein rauschhaftes Erzählen.« Moderatorin Nicola Steiner: »Erbarmungslose radikale Subjektivität dieser Figuren (...) eine große Leseempfehlung«.
Zum Buch: Ich komme
Erscheinungstermin: Tue, 12/19/2017 (All day)

Interne Anzeige des Zitates: Manal in Aviva

Zitat:

""

Quelle: Eine beeindruckende Lebensgeschichte, die weit über das persönliche Leben der Autorin hinausgeht. So bietet das Buch auch einen tiefen Einblick in das Alltagsleben saudischer Frauen.
Zum Buch: Losfahren
Erscheinungstermin: Sat, 12/23/2017 (All day)

Interne Anzeige des Termins: Deborah zum WDR Tischgespräch

Bezeichnung:
Deborah Feldman zum Tischgespräch beim WDR

Ort: WDR 5
Uhrzeit: 20:05
Datum von: 10.01.2017
Datum bis: 10.01.2017

Beschreibung:
Im knapp einstündigen Tischgespräch mit Ulrich Horstmann auf WDR 5 erzählt die 31-Jährige von ihrem Weg in die Freiheit, warum sie heute gerne in Berlin lebt und Amerika endgültig den Rücken gekehrt hat.

Interne Anzeige des Termins: Deborah im Inforadio bei vis-a-vis

Bezeichnung:
Deborah Feldman über den wahren Glauben und religiöse Zwänge

Ort: RBB Inforadio
Uhrzeit: 10:45
Datum von: 18.12.2017
Datum bis: 18.12.2017

Beschreibung:
In der Sendung vis à vis des RBB Inforadios spricht Deborah Feldman mit Ursula Voßhenrich über den wahren Glauben und religiöse Zwänge.

Interne Anzeige des Termins: Deborah im NDR

Bezeichnung:
Eine Stunde Klassik à la carte im NDR mit Deborah Feldman

Ort: NDR Kultur
Uhrzeit: 13:00
Datum von: 18.12.2017
Datum bis: 18.12.2017

Beschreibung:
 Klassik à la carte Studiogast: Deborah Feldman Montag, 18. Dezember 2017, 13:00 bis 14:00 Uhr  Das Gespräch führt Martina Kothe

Interne Anzeige des Termins: Maren Kames im Z-Bau Nürnberg

Bezeichnung:
Nachgeholt: Maren Kames bei Gegenwartsliteratur im Z-Bau Nürnberg

Ort: Z-Bau Nürnberg, Frankenstraße 200, 90461 Nürnberg
Uhrzeit: 19:30
Datum von: 03.04.2018
Datum bis: 03.04.2018

Beschreibung:
Gegenwartsliteratur im Z-Bau

  1. Die deutschsprachige gegenwärtige Literaturlandschaft – insbesondere auch die jüngere – ist vielfältig, ausufernd, protzend, ganz zart, macht keinen Halt vor Lyrik, Kurzprosa, langen Romanen, zerschnittenen, installativen Texten oder performativen Lesungen.
Einen Querschnitt dieser Gegenwart präsentiert der Z-Bau in Nürnberg seit Dezember 2017  jeden Monat in einer kleinen Lesereihe. Am 3. April holt die Lyrikerin Maren Kames ihre wegen Unwetter im Januar ausgefallen Performance nach und präsentiert Texte und Musik aus ihrem ersten Gedichtband „halb taube halb pfau“. Mit ihrem Erstlingswerk hat die Autorin für große Furore im Literaturbetrieb gesorgt, zahlreiche Auszeichnungen erhalten und dem Vorurteil Lyrik sei doch nur für eine kleine Leserschaft, starke, klangvolle Texte entgegengesetzt – klangvoll nicht zu letzt auch wegen verschiedener Geräuschinstallationen, die Teil der Gedichte und dementsprechend auch Teil ihrer Lesungen sind.

Interne Anzeige des Termins: Katja Riemann in Lübeck

Bezeichnung:
Katja Riemann liest Texte aus »Weg sein – hier sein« in Lübeck

Ort:

Kulturwerft Gollan, Einsiedelstraße 6, 23554  Lübeck

Uhrzeit: 20:00
Datum von: 13.12.2017
Datum bis: 13.12.2017

Beschreibung:
Sie ist eine der bekanntesten und renommiertesten Schauspielerinnen des deutschen Films - Katja Riemann. Bei »Der Norden liest« vom NDR präsentiert die UNICEF-Botschafterin ein Projekt, das ihr besonders am Herzen liegt: Sie stellt literarische Texte geflüchteter syrischer Autoren vor. Die Anthologie "Weg sein - Hier sein" versammelt Texte von 19 Autoren, die nach Deutschland geflohen sind. Sie schreiben über ihr altes Leben, über Arbeit, Familie, Freunde. Darüber, wie schwer es ist, in der neuen Welt einen Platz zu finden. Texte, die davon erzählen, was es heißt, die Heimat zu verlieren. Violinistin Franziska Hölscher und Pianist Severin von Eckardstein setzen dazu musikalische Kontraste mit europäischer und orientalischer Musik. 

  1. Eine Veranstaltung des NDR in der Reihe »Der Norden liest 2017: Heimatgeschichten«
 
  1. Moderation: Julia Westlake vom NDR Kulturjournal
  1. Eintritt: 10 Euro zzgl. VVK
  

Interne Anzeige des Termins: Deborah in Fürstenwalde

Bezeichnung:
Deborah Feldman zu Gast bei Stachat und seine Gäste in Fürstenwalde

Ort: Kulturfabrik Fürstenwalde, Domplatz 7, 15517 Fürstenwalde/Spree
Uhrzeit: 16:00
Datum von: 28.01.2018
Datum bis: 28.01.2018

Beschreibung:
In der Reihe »Stachat und seine Gäste« ist im Januar Deborah Feldman zu Gast in der Kulturfabrik Fürstenwalde, um ihr Buch »Überbitten« vorzustellen.

  1. VVK: 11,50 € zzgl. VVK-Gebühren / AK: 14,00 €

Interne Anzeige des Termins: Deborah in Brüssel

Bezeichnung:
Deborah Feldman liest in Brüssel »Überbitten«

Ort: Beursschouwburg, A. Ortsstraat 20-28, 1000 Brüssel
Uhrzeit: 18:30
Datum von: 24.01.2018
Datum bis: 24.01.2018

Beschreibung:
„Es war, als wäre man aus dem Gefängnis der Identitätszuschreibung befreit, als hätte die Unreinheit mich reingewaschen“, schreibt Deborah Feldman in Überbitten, ihrem neuen autobiografischen Buch. Im Januar kommt sie auf Einladung der Europaabgeordneten Helga Trüpel ins Goethe Institut nach Brüssel, um daraus zu lesen.

  1. Moderation: Ulrich Gutmair (taz)
Eintritt frei