Pressestimmen

Rezensionsexemplare Presse

Gerne schicken wir Ihnen Rezensionsexemplare und Informationen über unsere Bücher und Autoren zu. Auch geben wir Auskünfte zum Verlagsprogramm jederzeit mit Freude weiter.

 

Hier können Sie ein Buch als Filter für die Zitate auswählen.
Adams Fuge | Steven Uhly

Nicola Lagioia ist hierzulande noch unbekannt. Das dürfte sich mit »Eiskalter Süden« ändern. Mit großer erzählerischer Kraft und epischer Breite entwickelt er die Geschichte der Salveminis und ihres Umfelds. Dabei entsteht ein Bild der süditalienischen Gesellschaft, in der das Streben nach Reichtum, Macht und Sex das Leben bestimmt, eine Gier, dessen prominentester Ausdruck Silvio Berlusconi und seine Wahl zum italienischen Ministerpräsidenten war.

Fokke Joel im Neuen Deutschland / 26 July 2017

Adams Fuge | Steven Uhly

Wie entsteht Gewalt, warum töten Menschen? Um diese Fragen kreist Steven Uhlys Roman "Adams Fuge". Im Mittelpunkt steht Adam, Sohn einer Deutschen und eines Türken. Vom Vater in die Türkei verschleppt, kommt Adam zum Militär. Er gerät in einen Strudel von Verhängnissen und ist alsbald umstellt von Geheimdiensten - dem türkischen, dem israelischen, dem BND und der CIA.

DLF, Lerke von Saalfeld / 30 January 2012

Adams Fuge | Steven Uhly

Steven Uhly las im ausverkauften Kölner Literaturhaus: Die Plakatierung der Antidiskriminierungsstelle des Bundes am Kölner Hauptbahnhof war wie gemacht für Steven Uhlys (Foto) gestrige Lesung aus seinem Roman ADAMS FUGE (Secession): «Kein Mensch passt in eine Schublade».

Buchmarkt, Ulrich Faure / 13 January 2012

Adams Fuge | Steven Uhly

Aus Fiktion wird Realität: Der in Köln geborene Autor Steven Uhly schrieb einen Thriller, ADAMS FUGE, über Neonazis, V-Männer und das Versagen des Verfassungsschutz - lange bevor der rechte Terror aufflog. Der Schriftsteller über V-Leute, Identitäten und seine Heimatstadt Köln.

Kölner Stadtanzeiger, Jasmin Krsteski / 12 January 2012