Pressestimmen

Pressestimmen

Rezensionsexemplare Presse

Gerne schicken wir Ihnen Rezensionsexemplare und Informationen über unsere Bücher und Autoren zu. Auch geben wir Auskünfte zum Verlagsprogramm jederzeit mit Freude weiter.

Bitte melden Sie sich bei

Christian Ruzicska

Telefon +49 (0) 30 325 346 63
Mobil +49 (0)177 890 83 74
ruzicska@secession-verlag.com

Hier können Sie ein Buch als Filter für die Zitate auswählen.

Dieser Roman ist eine Geschichte über das scheinbar nicht auszuräumende Missverständnis, dass Gleichberechtigung nicht Gleichmachen bedeutet, dass Männer und Frauen nicht gleich sein sollen, sondern dass ihre Arbeit die gleiche Wertschätzung erfahren soll
Es werden fast 100 Jahre nicht unbedingt Familien-, sondern eher Frauengeschichte aufgerollt. (...) Fazit des schön geschriebenen Romans ist, dass der Weg der Frauen zur Freiheit noch nicht zu Ende gegangen ist.
Wie nebenbei liefert Scholl anhand der Individualgeschichte, die sich über vier Generationen hinweg erstreckt, somit auch eine Art weibliche Sittengeschichte im Wandel der Zeit. Nur ein Phänomen überträgt sich noch bis auf die Enkelin im 21. Jahrhundert (
Wir sind die Früchte des Zorns ist eine Spurensuche. Gesucht und analysiert wird die Rolle widerständiger Frauen im Gefüge der Familie.