Kames Poesiefestival 21

Titel: 
Maren Kames beim Poesiefestival Berlin
2020-06-06 00:00:00
Beschreibung: 

VERSschmuggel in drei Sprachen: Canadian Poetry / Poésie du Québec / Dichtung aus Deutschland
Im Fokus des diesjährigen Übersetzungsprojekts VERSschmuggel/reVERSible des Berliner Haus für Poesie steht Lyrik aus Kanada und Québec. Sechs DichterInnen aus dem deutschsprachigen Raum treffen in virtuellen Räumen auf sechs französisch- und sechs englischschreibende kanadische DichterInnen. Die dreisprachige Lesung spiegelt das Arbeitsverfahren und die dafür entworfene „Kette“ der poetischen Stimmen und den so entstandenen Nachdichtungen.
Außer Maren Kames (»Luna Luna«) sind dabei: Martine Audet (CAN) | Monique Deland (CAN) | Adam Dickinson (CAN) | Daniel Falb (DEU) | François Guerrette (CAN) | Nancy Hünger (DEU) | Aisha Sasha John (CAN) | Natasha Kanapé Fontaine (CAN) | Canisia Lubrin (CAN) | Tristan Malavoy (CAN) | Pierre Nepveu (CAN) | Kerstin Preiwuß (DEU) | Sandra Ridley (CAN) | Lisa Robertson (CAN) | Armand Garnet Ruffo (CAN) | Levin Westermann (DEU) | Ron Winkler (DEU) | Moderation: Karolina Golimowska (DEU) Literaturwissenschaftlerin und Übersetzerin
Die Veranstaltung findet aufgrund der Corona-Beschränkungen onlive im Kanal für Poesie statt: poesiefestival.org
Teilnahme frei, Spenden erwünscht

Termin für Buch: 
Ort: 
Uhrzeit für Termin: 
19:30