Secession auf der LBM

Titel: 
Secession auf der Leipziger Buchmesse
Termin für Buch: 
Beschreibung: 

ABGESAGT!!

Donnerstag, 12.3., 10 Uhr, bis Sonntag, 15.3., 18 Uhr

Der Secession Verlag wartet auf Euch und Sie mit neuen Titeln auf der Leipzger Buchmesse, Halle 5, Stand G111.
Wir freuen uns auf Besuch!

Datum: 
Thu, 03/12/2020 (All day) to Sun, 03/15/2020 (All day)
Uhrzeit für Termin: 
10:00
Ort: 

Leipziger Buchmesse, Halle 5, Stand G111

Sabine mit O. bei Frauenkultur Leipzig

Titel: 
Sabine Scholl stellt ihren neuen Roman bei Frauenkultur Leipzig e.V. vor
Termin für Buch: 
Beschreibung: 

ABGESAGT!!

In ihrem Roman „O.“ bringt SABINE SCHOLL Heldinnen von heute und das antike Epos zusammen. Sie liefert eine neue Version von Homers Odyssee aus heutiger weiblicher Sicht. Die Heldin des Romans, kurz O. genannt, ist Musikerin und Komponistin; gemeinsam mit ihren Gefährtinnen, einem Chor geflüchteter Frauen, bereist sie die Weltmeere. In unterschiedliche Gegenden verschlagen, treffen sie auf Bruchstücke und Metamorphosen des antiken Epos, der griechischen Mythologie und der Gegenwart – immer auf der Suche nach einem Ziel, einem Hafen, einer Hoffnung auf ein anderes, ein gutes Leben.
Wo Einwanderungs- und Migrationsgegner eine Apokalypse sehen wollen, nimmt Sabine Scholl den Beginn von etwas Neuem wahr. Ihre Auseinandersetzung mit dem Phänomen der Migration verbindet die Schicksale von Frauen aus der Gegenwart mit Elementen einer jahrtausendealten europäischen Tradition.
Im Rahmen von »Leipzig liest« zur Leipziger Buchmesse. Eintritt frei

Datum: 
Sat, 03/14/2020 (All day)
Uhrzeit für Termin: 
17:00
Ort: 
Frauenkultur Leipzig e.V., Windscheidstr. 51, 04277 Leipzig

Gedächtnislosen bei Cervantes in Berlin

Titel: 
Gèraldine Schwarz diskutiert über das Faszinosum Faschismus in Berlin
Beschreibung: 

ABGESAGT!!

Faszinosum Faschismus. Zwischen Vergangenheitsbewältigung und einem neuen Populismus.
Die nach einem langen Tauziehen unter großer medialer Anteilnahme kürzlich erfolgte Exhumierung des spanischen Diktators Franco aus der monumentalen Basilika im „Tal der Gefallenen“ führte vor Augen, wie die Vergangenheitsbewältigung in Spanien die Gemüter erregt. Der jahrzehntelang bestehende gesellschaftliche Konsens in der Deutung der Vergangenheit, dem allenfalls nostalgische Rückblicke entgegengesetzt wurden, scheint gebrochen. Vor Jahren noch unvorstellbar, sind auch in Deutschland heute ultranationale und revisionistische Tendenzen zu beobachten. Handelt es sich um isolierte Phänomene, die es im Einzelnen zu analysieren gilt, oder lässt sich ein europäischer oder weltweiter, konjunktureller oder zyklischer Bezugsrahmen herstellen, der dabei hilft, das Entstehen dieser Entwicklungen zu begreifen?

Mit den SchriftellerInnen Géraldine Schwarz, Uwe Timm, Rosa Sala Rose und Carlos Collado Seidel.
Auf Deutsch, Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten.

Datum: 
Tue, 03/17/2020 (All day)
Uhrzeit für Termin: 
19:00
Ort: 

Instituto Cervantes, Rosenstr. 18, 10178 Berlin

Geraldine in Wildbad

Titel: 
Géraldine Schwarz mit »Die Gedächtnislosen« in Bad Wildbad
Beschreibung: 

ABGESAGT!

Géraldine Schwarz hat sich auf sehr persönliche Weise mit dem Nazi-Mitläufertum auseinandergesetzt. Sie hat sich auf die Suche begeben, auf die Suche innerhalb ihrer eigenen Familiengeschichte. Briefe im Keller des Hauses ihrer Familie in Mannheim beleuchten ihren Großvater Karl in der Zeit des Nationalsozialismus. Dennoch bleiben am Ende des Romans für sie unbeantwortete Fragen. Deshalb will Géraldine Schwarz die Gesellschaft mit ihrer Familiengeschichte auch aufrütteln. Eine europäische Identität braucht Erinnerungsarbeit.
In Kooperation mit Katholische Erwachsenenbildung Nördlicher Schwarzwald und Touristik Bad Wildbad
Eintritt frei – Spende erbeten.
Link zur Veranstaltung

Datum: 
Thu, 04/30/2020 (All day)
Uhrzeit für Termin: 
19:30
Ort: 

Forum König-Karls-Bad, König-Karl-Str. 1, 75323 Bad Wildbad

geiser in Soloturn

Titel: 
Christoph Geiser als Schweizer Literaturpreisträger in Solothurn
Termin für Buch: 
Beschreibung: 

Zwei Schweizer Buchpreisträger stellen ihre Werke vor: mit Christoph Geiser und Demian Lienhard
Moderation: Lucas Marco Gisi.
Anmeldung erwünscht via: www.buchhaus.ch

Datum: 
Wed, 04/22/2020 (All day)
Uhrzeit für Termin: 
20:00
Ort: 

Buchhaus Lüthy, Weissensteinstrasse 81, 4500 Solothurn

Geiser in Literturhaus Zentralschweiz

Titel: 
Christoph Geiser als Schweizer Literaturpreisträger in Luzern
Termin für Buch: 
Beschreibung: 

Drei Schweizer Literaturpreisträger 2020

In »Verfehlte Orte« zeigt sich Christoph Geiser als scharfzüngiger, sprachmächtiger Erzähler, Chronist, Museumsbesucher und verhinderter Gerichtsreporter. Demian Lienhards Roman zeichnet das Leben der Alba Doppler in der Zürcher Drogenszene, komisch und mitreissend: «Ich bin die, vor der mich meine Mutter gewarnt hat», während Flurina Badel für ihren faszinierenden rätoromanischen Gedichtband «Tinnitus tropic» ausgezeichnet wird.
In Kooperation mit dem Bundesamt für Kultur BAK und dem Neubad Luzern
Moderation:
Martina Kuoni
Eintritt:
CHF 20 // ermässigt CHF 17
Reservation: www.neubad.org

Datum: 
Wed, 04/01/2020 (All day)
Uhrzeit für Termin: 
19:30
Ort: 

Neubad, Bireggstrasse 36, 6003 Luzern

Geiser in Frauenfeld

Titel: 
Christoph Geiser als Schweizer Literaturpreisträger
Termin für Buch: 
Beschreibung: 

ABGESAGT!!

Lesung mit zwei Preisträgern

Zwei Gewinner der Schweizer Literaturpreise 2020 stellen ihre prämierten Werke in Frauenfeld vor: Christoph Geiser mit »Verfehlte Orte« und François Debluë aus Pully mit »La seconde mort de Lazare«.
Die Texte in Deutsch liest Noëmi Gradwohl, Moderation: Martin Zingg
Eintritt frei, im Anschluss wird ein Apéro offeriert

Datum: 
Thu, 03/12/2020 (All day)
Uhrzeit für Termin: 
19:30
Ort: 

Kantonsbibliothek Thurgau, Vortragssaal, Promenadenstrasse 12, 8500 Frauenfeld

Mannhart mit Stör-Köchin in Langenthal

Titel: 
Tellerrand-Geschichte von und mit Urs Mannhart in Langenthal
Termin für Buch: 
Beschreibung: 

Stör-Köchin Marianna Buser kocht und schöpft für Sie aus wertvollsten Bio-Zutaten einen pfiffigen, saisonalen Viergänger. Zwischen diesen Gaumenfreuden serviert Schriftsteller und Landwirt Urs Mannhart massgeschneiderte und garantiert biologische Texte, die weit über den Tellerrand hinausblicken lassen.
Gaststube SFR 70.- inkl. Essen, Wasser und einem Kaffee

Datum: 
Sat, 03/14/2020 (All day)
Uhrzeit für Termin: 
19:00
Ort: 

Kulturzentrum Chrämerhuus, Jurastrasse 12, 4900 Langenthal,